Back Katalog - Track Details

   
Track Details
 
 
Ich denk' oft an Mary   
04:14
Roger Whittaker
Nick Munro
Bob Kleinwort
#8 Disc: 1
 
 

Album Details:
 
 
Intercord
Ein Glück, dass es dich gibt 
INT 861.552
1 CD
23
1984
00.00.0000
Germany
07.07.2005
 
 
 
Ich traf sie im Sommer, sie sang ihre Lieder,
von der Not und dem Glück eine Irin zu sein.
Ich lernte sie lieben und dann als der herbst kam,
da sang Mary nur noch für mich ganz allein.

Sie erzählte von Irland, von Vater und Mutter,
von dem Glauben an Gott, den sie tief in sich fühlt.
Und von ihren Brüdern, zwei ruhen in Derry.
Sie starben, wer weiß schon, warum und wofür.

Ich denk oft an Mary, an Dublin und Derry,
an song’s voller Heimweh und mohnrotes Harr,
Ich denk oft an Mary, an Dublin und Derry,
an Augen voll Wahrheit, wie Bergseen so klar.
Ich denk oft an Mary, die mehr als ein Freund für mich war.

Ich sagte: Bleib bei mir, was willst du in Irland?
Wo es Frieden nicht gibt und nur Kummer und Leid.
Doch sie sah das anders, sie liebte die Menschen,
sie brauchte die Heimat, so grün und so weit.

Ich denk oft an Mary, an Dublin und Derry,
an song’s voller Heimweh und mohnrotes Harr,
Ich denk oft an Mary, an Dublin und Derry,
an Augen voll Wahrheit, wie Bergseen so klar.

Ich denk oft an Mary,
die mehr als ein Freund für mich war.
. . . die mehr als ein Freund für mich war.
 
eingetragen von:
M. Schulz
eingetragen am:
24.02.2006