• Werbung
Roger Whittaker -Alles Roger - Alles Hits die neue Best of! Jetzt bei amazon.de bestellen! border=

Nie endende Liebe oder ein Schweriner Popkonzert mit Roger

Meinungen zu

Tourneen und Band

Nie endende Liebe oder ein Schweriner Popkonzert mit Roger

Beitragvon Maik » Mo 9. Mär 2009, 22:12

Nie endende Liebe
oder ein Schweriner Popkonzert mit Roger Whittaker


Als ich mich am Sonntagnachmittag (08.03.09) nach Schwerin aufmachte, hatte ich das erste Mal gemischte Gefühle. Der Grund dafür waren die zum Teil recht schlechten Kritiken der vergangenen Konzerte. Hinzukam, das Wissen, dass diese Tour nicht ganz so gut ausgelastet ist, wie die vergangene. Auch in Schwerin war die Halle nur zu rund 70 % ausgelastet. Was ca. 2000 Gästen entspricht. Aber es sollte alles anders kommen und zurückbleiben sollte ein durchweg positiver Eindruck.

Man begann äußert pünktlich. Es wurde dunkel im Saal, eine Eröffnungsfanfare erklang, Band und Chor nahmen ihre Plätze ein und dann kam er – der Star des Abends! Eröffnet wurde mit Alles Roger! Von der Seite in die Halle kommend begrüßte das Schweriner Publikum Roger Whittaker mit Standsing Ovations.

Man sah ihm seine gute Laune und die sehr gelöste Stimmung förmlich in den Augen an. Was folgte war ein Kompliment an die Damen im Publikum. Du bist ein Engel hieß es da und so manche Dame hatte dabei leuchtende Augen. Wie selten gelang es Roger Whittaker einen sehr guten Mix aus alt und neu zu präsentieren. So stellte er neben den Klassiker „Sieben Jahre, sieben Meere“ einen brandneuen Song: „Irish girl (hier in der deutschen Version). Danach gab es einen musikalischen Ausflug nach Irland. Und auch hier wieder die perfekte Abstimmung zwischen alt und neu. Roger stelle seinen „Uncle Benny“ (in englich) vor und gab anschließend mit „Dressage“ eine Kostprobe seines unnachahmlichen Pfeifens. Danach erzählte er die Geschichte des „River Baion“

Afrika ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens von Roger Whittaker. Und so nahm er auch in dieser Show sein Publikum mit in sein Heimatland. Bei „Chengalep”, dass Roger gemeinsam mit seinem Drummer Robby Smith präsentiere, wurden die Anhänger des britisch-kenianischen Barden zum Mitpeifen und –singen aufgefordert. Ein sichtliches Vergnügen für beide Seiten. Der Evergreen im Afrika Showpart war „Mexican Whistler“. Zum Abschluss machte Roger Whittaker mit der englischen Version des Titels „Sawa, Sawa noch einmal seine Afrikanischen Wurzeln deutlich.

Nach dieser Afrika Party wurde es still im saal. Das Licht wurde gedämpft und Roger Whittaker begann von seiner Engelin zu erzählen. Sie sei gerade ein Jahr alt und in ihrem Namen kümmere er sich um ein Waisenhaus in Kenia. Ihr sei das nächste Lied gewidmet. Dann sang er die erste Single aus seinem neuen Album „Mit kleinen Schritten fängt alles an“. Während er sang waren auf einer Leinwand im Hintergrund Aufnahmen seiner Enkelin zu sehen. Das war schon ein ganz besonderer Moment.

Mit „Lass mich bei dir sein“ verabschiedete sich Roger Whittaker nach 50 Minuten in die Pause und hinterließ ein sehr gut gelauntes Publikum.


Der zweite Teil begann leise und romantisch. „Dafür lieb ich dich“ (ebenfalls aus dem neuen Album) sang Whittaker nur in Klavierbegleitung und in Schwarzen Samt gekleidet.

Was dann folgte war ein Hitfeuerwerk gespickt mit neuen Tönen. „Das Lied von Aragon“, „Leben mit dir“ Hier als Duett mit Angie Horn gesungen. „Ein schöner Tag mit dir“ im Duett mit Kirsten Campbell. Und dann kam der Titelgeber des Albums und der Tournee an die Reihe. Gemeinsam mit beiden Chordamen sag Roger Whittaker „Liebe endet nie“ Begeisterung beim Publikum. „Die schneeweißen Tauben“ makierten dann noch einmal einen Ruhepunkt in dieser zweiten Hälfte. Es sollte der letzte für diesen Abend sein!

Der nächste Titel ließ die Stimmung hoch kochen. „Wir sind jung“ (Oh Maria) hieß es und der ganze Saal machte mit. Am Ende des Titels geschah dann etwas, mit dem wohl niemand gerechnet hatte. Binnen Sekunden war das Publikum auf den Beinen und vor der Bühne hatte sich eine dichte Fantraube gebildet, die sich bis zum Ende der Show nicht mehr auflösen sollte. Jedes der nun folgenden Lieder wurde mit beinahe frenetischem Beifall bedacht mitgesungen, mitgeklatscht. Junge Damen riefen nach ihrem Star, schrieen als sei dort auf der Bühne eine Boyband zu sehen und machten somit aus der Kongresshalle Schwerin einen Hexenkessel.

Und Roger Whittaker? Der liess sich mit einem strahlenden Gesichtsausdruck von seinen Anhängern tragen und gab ohne Pause seine größten Hits zum Besten. „Wenn es dich noch gibt“, „Albany“, „If I where a rich men”, „Eloisa“ , „Abschied ist ein scharfes Schwert“, „Du bist nicht allein“.

Der Titel „Dankeschön“ setzte den offiziellen Schlusspunkt des Konzertes. Das Publikum war wie im Rausch. Es sang, es tanzte, es forderte lautstark Zugaben. Und zwei davon gab es dann auch noch. „Was ist dabei, wenn wir zwei uns lieben“. Und der zum Kultrausschmeißer avancierte Hit „Ein bisschen Aroma“. Hier hatte man dann endgültig den Eindruck, doch auf einem Rock/Popkonzert gelandet zu sein, denn beide Gitarristen leisteten Schwerstarbeit. Nach einem letzten großen Aufschrei des Publikums – endete das Schweriner Konzert für beide Seiten – den Star des Abends und seinem Publikum - höchst zufrieden stellend. Denn das Schweriner Publikum hatte bewiesen, dass auch 2000 Menschen den Eindruck erwecken können als seien 10.000 im Saal.

Bleibt nur noch zu sagen, das die gesamte Show auch deshalb überzeugte, weil band, Ton, Licht und Video eine vollkommene Einheit bildeten. Und entgegen manch anders lautender Kritik war Whittakers Stimme sehr klar und gut zu verstehen, wenn gleich er sich an mancher Stelle etwas zurück nahm und dadurch etwas zu leise wirkte. Aber die band schaffte es ihm Raum zugewähren. Sie spielten nie zu laut oder zu leise und erzeugten damit eine ausgewogene Harmonie. Dann bliebe noch zu sagen, dass auch die musikalischen Arrangements auf dieser Tour wesentlich besser gelungen sind als im Jahr 2007. Außerdem sticht die Programmzusammenstellung 2009 deutlich hervor, denn mit gleich 6 neuen Titeln ist der Unterschied zu den Programmen vergangener Jahre enorm. Auch diese Tatsache macht die Liebe endet nie Tournee zu etwas Besonderem.

All dies führte im Ergebnis zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis. Und ist einmal mehr der Beweis, dass zwischen Roger Whittaker und seinem deutschen Publikum eine nie endende Liebe herrscht - möge es so bleiben!

Hier noch einmal die Titelübersicht:


Part I

1. Alles Roger
2. Du bist ein Engel
3. Sieben Jahre, sieben Meere
4. Irish girl (deutsche Version)
5. Uncle Benny (deutsche Version)
6. Dressage (Whittaker's Contendra)
7. River Baion
8. Chengalep
9. Mexican Whistler
10. Sawa, sawa (englische Version)
11. Mit kleinen Schritten fängt alles an
Lass mich bei dir sein


Part II

1. Dafür lieb ich dich
2. Das Lied von Aragon
3. Leben mit dir (Duett mit Angie Horn)
4. Ein schöner Tag mit dir (Duett mit Kirsten Campbell)
5. Liebe endet nie (gemeinsam mit Kirsten Campbell und Angie Horn)
6. Die schneeweißen Tauben
7. Wir sind jung (Oh Maria)
8. Wenn es dich noch gibt
9. Albany
10. If I where a rich men
11. Eloisa
12. Abschied ist ein scharfes Schwert
13. Du bist nicht allein
14. Dankeschön


Zugaben

1. Was ist dabei, wenn wir zwei uns lieben
2. Ein bisschen Aroma



Maik Schulz


[align=right]Rostock, 09.03.09
Benutzeravatar
Maik
 
Beiträge: 529
Registriert: Di 31. Jul 2012, 23:05

Werbung

Zurück zu Tourneen / Band

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

  • Werbung
Roger Whittaker -Alles Roger - Alles Hits die neue Best of! Jetzt bei amazon.de bestellen! border=
cron