Natalies Newsletter Oktober 2002 (2.Übersetzung)
 
     
   
  Liebe Freunde

Immer und immer wieder bin ich mit den Neuigkeiten zu spät. Dieses mal habe ich wirklich eine Ausrede – wir zogen in das neue „alte“ Haus noch voll mit Bauarbeitern und im Juli, mit Wasser und Schlamm vom Monsun. Aber die reine Begeisterung für dieses wunderbare neue Haus ist der Ausgleich für all die Aufregung. Mehr darüber später.

In der Zwischenzeit, die besten Neuigkeiten für Euch alle da draußen ist, dass Roger völlig ausgeruht und „unruhig“ zu schreiben begann. Nach dem Gespräch mit den Leuten vom BMG wurde beschlossen in Deutschland ein anderes Album auf zu nehmen, mit einer kurzen Tour nach Deutschland und Österreich 2003. Sie haben sich viel erkundigt und gebeten dass er sich nicht weigern würde. Er hat versprochen, er würde das Wort „aufgehört“ oder „aufhören“ nicht wieder sagen – „einfach kürzer treten“. Am Ende der letzten Tour war er komplett erschöpft und hatte sich im Januar für nahezu zehn Wochen eine Grippe zugezogen, aber sobald es ihm besser ging, stürmte er herum, wie alle kreativen Menschen, aber es war im neuen Haus, anstatt auf der Bühne. Das war wirklich die erste Pause die er in 40 Jahren hatte, nun möchte er zu Euch allen zurück kommen – wie er sagte.

40 Jahre! Was vor all diesen Jahren war darüber wurde er sich im Juli dieses Jahres klar, als erstes machte er 1962 „Summer Season“ in Portrush, danach beendete er sein Studium in Nordirland, an der Bangor Universität. Dies sind eine Fülle an Erinnerungen und ich mache mir wirklich Gedanken darüber Roger`s Buch (So Far, So Good) zu vervollständigen und das hinzu zu fügen, was seit 1982 geschah.

Allein diese Jahre sind voll mit persönlicher Freude – Emily und Stewart bekamen am 4. Juli einen hübschen kleinen Jungen (ein Datum das wir nicht vergessen könnten!). Sein Name ist Miles Henry (er ist bereits als MILO bekannt!) und sein Bruder Jamie ist begeistert. Wir machten uns alle ein bisschen Sorgen, dass er nach sieben Jahren als Einzelkind ein wenig eifersüchtig sein würde, aber das war nicht der Fall.

So das bringt die Enkelkinder auf volle fünf – Rebecca (12 Jahre), Jamie (7 Jahre), Imogene (3 Jahre), Alistar (10 Monate) und nun der kleine Milo (3 Monate).

Hinzuzufügen wäre dass Guy und Mette sich offiziell verlobt haben! Mit einer geplanten Hochzeit in Jutland irgendwann im Sommer 2004, wenn sie ausgebildete gerichtsmedizinische Psychologin ist. Wir wollen hier in Irland so gut es geht eine große Feier machen, hinzu kommt, dass wir diesen August unseren 40. Hochzeitstag haben – also denken wir, es ist besser, wir haben ein ruhiges Jahr 2003, um unsere Energie dafür zu sparen!

Guy und Mette`s Verlobung war wirklich romantisch. Sie kamen in den Sommerferien mit Lauren, Doc und den Kindern, extra zur Brian Boru Millennium Feier (Er war der berühmte Vorfahr O`Brien, welcher König von ganz Irland wurde – vor tausend Jahren – ein guter Grund zu feiern). So war ein Treffen der Clans rund um Limerick und auf der anderen Seite in Clare wo „Heldentaten“ begangen wurden, sein Geburtsort etc.

Wir arrangierten für Guy und Mette eine Nacht in der Dromoland Burg (in meiner Jugend ein Familiensitz meiner Cousine, aber nun ein fabelhaftes Hotel). Es war ein verspätetes Geburtstagsgeschenk und Gratulationen für ihren hervorragenden Abschluss. Guy, ein wirklich konservativer Traditionist in Sachen Liebe, fragte um Vaters Erlaubnis, ging hinunter auf ein Knie und hielt einen Ring hin – sie konnte es nicht glauben! Obwohl die Jungend, in ihrer Einstellung dazu sehr frei darüber denkt, glauben sie und Guy wirklich an die Bedeutung und Wichtigkeit der Ehe. Mein Gott, das klingt altmodisch und zeigt mir mein Alter! Jedenfalls freuen wir uns mit Mette und all die anderen Familienmitglieder ebenso. Wie immer, bevor die Sommerferien kamen, gab es eine herrliche Feier in Savannah, Georgia, U.S. of A. , als uns Alex Mitte Mai ruhig anrief, gerade als wir unsere Reise zu seiner Abschlussfeier in Geisteswissenschaften planten. Er sagte uns sehr ruhig er wurde gerade als bester Schüler in jedem Fach ausgezeichnet, besonders in Kunstgeschichte und Mathe, aber speziell für sein aktuelles Gemälde. Er bekam ein Stipendium für seinen Meister Grad. Wir waren völlig überrascht – wir wussten dass er extrem hart dafür arbeitete und dass seine Zeichen gut standen. Es war eine vollständige Überraschung, da Eltern keine Semesterberichte erhalten, im Gegensatz zu regulären Schulen. Ich muss beschämt sagen, dass unser elterlicher Stolz riesig ist.

SCAD (Savannefachhochschule für Kunst und Design), ist eine fantastische Schule in einer schönen Stadt, er belegte Forschung in den ganzen Kursen und es war die beste Entscheidung seines Lebens, wie er sagte. Das wichtigste Gemälde, welches er für die Ausstellung machte, wurde später im August in der Londoner Kunstgalerie ausgestellt, was eine besondere Auszeichnung war. Nun hängt das Gemälde an einem besonderen Platz in Guy`s kleinem Haus (wenn ich Ihnen sage, dass das Gemälde die Maße 2,15 m mal 1,50 m hat, werden Sie verstehen, dass es fast eine ganze Wand ausfüllt). Die eigentlichen Abschlussfeiern begannen mit einem Abendessen, gegeben von Hochschuldirektor Wallace, die treibende Kraft hinter der gesamten Fachhochschule und dauernden Entwicklung. Studenten unterhielten uns mit einer herrlich genauen Wiedergabe des musikalischen „Kabaretts“. Am folgenden Tag fand die eigentliche Zeremonie für die Auszeichnungen der besten Studenten statt und die individuellen Reden dieser ausgezeichneten Studenten. Alex war mit seinen Nerven am Ende auch noch eine Rede halten zu müssen – im Gegensatz zu Roger und Jessica gerät er nach mir, er hasst nichts mehr, als im „Rampenlicht“ zu stehen, aber ich muss Ihnen sagen dass ich mit Stolz weinte, nachdem er geendet hatte – er war so beredt und charmant (ich weiß – wir sind ein wenig voreingenommen!).

Die Zeremonie der großen Abschlussfeier fand am folgenden Tag statt. Roger und ich waren nie bei einer amerikanischen Abschlussfeier, es war eine ruhige Aufführung – unglaubliche Planung, Koordination und Choreographie – schön – und eine gerechte Feier für all die harte Arbeit der Studenten in ihren Leistungen. Auch für die ganzen Lehrer und die Mitarbeiter, die auf allen Wegen den jungen Leuten zum Ziel ihrer Träume halfen. Roger und ich schicken unseren Dank an alle in der Savannefachhochschule für Kunst und Design, die unserem Sohn geholfen haben den Weg zu seinem Fähigkeiten zu finden und ihm darin helfen, seine künstlerische Richtung zu finden. An diesem Abend hatten wir ein wundervolles Abendessen mit Jen`s Eltern, Großeltern (es war ihr 50. Hochzeitstag – ein anderer wirklich triftiger Grund für eine Feier) und allen ihren Brüdern. Dort sind im Herbst weitere Feiern, wenn Jen ihren Abschluss in Bildender Kunst macht. Sie kann leider die Meister-Kurse, die sie möchte, nicht in Savanne belegen, also muss sie nun ihr Studium in Gainsville Florida fortsetzen. Sie sind die einzigen Mitglieder der Familie, die das neue Haus noch nicht gesehen haben, aber in ein paar Wochen werden sie hier bei uns sein.

An diesem Weihnachten werden wir 17 um den Tisch des neuen Hauses sein, ich bin sicher Sie alle werden zustimmen, dies ist der größte Segen den wir uns wünschen können. Die letzten Anfangsschwierigkeiten sind hoffentlich beseitigt und das Haus wird voll bewohnbar, momentan sind hier Stapel von Kisten und Möbel werden von Zimmer zu Zimmer geschoben weil die Renovierung endlich fertig ist oder wiederholt werden muss – weil sie über die elektrischen Schalter tapeziert haben etc., oder über leitende Temperaturregler auf der Rückseite der Heizung! Es hat eigentlich wenige Störungen gegeben, aber wenn wir überlegen, wie viele es beim Umbau gegeben hat, überrascht es eigentlich wie alles „funktioniert“. Ich hoffe, das kann ich auch nach den Weihnachtsferien mit der ganzen Familie hier sagen.

Glücklicherweise hatten wir 6 Wochen trockenes Wetter, so dass das Schlammloch, das unser Haus umgab, einem uralten Burggraben gleicht, jetzt ist ordentlich umgegraben und angesät und Pflastersteine umgrenzen den geplanten Garten. Sogar mein altes viktorianisches Gewächshaus wird wieder aufgebaut, aber mit einem modernen Zusatz von „Tageslicht“ beleuchtet, um uns den Anbau von Salat und Kräutern das ganze Jahr über zu ermöglichen. Nächstes Jahr werde ich bestimmt die meiste Zeit auf Händen und Knien verbringen, herum zu wühlen, hunderte von Blumenzwiebeln und jungen Bäumen pflanzen. Der erste Gegenstand der in dem alten Obstgarten fertig gestellt wurde, war ein großes lustiges Baumhaus für die Kleinen, welches die Ursache ihrer enormen Aktivitäten während des Besuches im August war. Wahrscheinlich werde ich für sie eine Heizung einbauen, für die Weihnachtsferien!

Nun genug von der Familie und dem neuen Haus – abgesehen von der Tatsache, dass Jessica nun beim Radio ist und moderiert, so wie im Fernsehen, hoffen wir sie arbeitet hart an ihrem Buch. Sie kommt im späten Oktober zusammen mit Emily, Stewart und den kleinen Jungs zu Besuch, nachdem Roger aus Deutschland zurück ist, wo er mehrere Fernsehsendungen für unsere deutschen Freunde machen wird, wo das neue deutsche Album „Mehr denn je“ zu hören ist, welches ab dem 21. Oktober veröffentlicht wird. Die Fernsehsendungen „Herbstfest der Volksmusik“ am 19. Oktober – „Musik zum Glück“ am 11. November und „Melodien für Millionen“ am 24. November sind schon geplant. Es wird eine Menge Presse- und Rundfunkwerbung geben. Die Tour ist von April – Mai 2003 geplant und all diese Informationen werden ab 20. Oktober 2002 in der Webseite aufgelistet.

Unglücklicherweise nur soweit es die englischen Alben betrifft, sind keine neuen Alben in absehbarer Zeit geplant, aber ich weiß, dass „TIME LIFE“ eine Neuzusammenstellung der Lieder auf einem Doppel-Album plant, welches einige vermisste Titel enthält oder veraltete Titel enthalten wird! Wenn ich die Informationen zur Veröffentlichung erhalte, werde ich sie auch in die Webseite stellen.

Ihre Briefe sind so großartig, Roger und ich sitzen und lesen sie und wir wünschen uns, wir könnten jeden individuell für sich beantworten, aber es absolut unmöglich. So viele von Ihnen suchen nach alten Alben und alten Titeln. Ich befürchte, wir können Ihnen nicht helfen. Viele von den Titeln können auf BMG- und Polygram-Zusammenstellungen gefunden werden, aber Sie werden deren Webseiten durchsuchen müssen. Die Erlaubnis, von Roger geschriebene Texte zu verwenden, wird von der BMG in London erteilt.

In der Zwischenzeit schreibt Roger wesentlich mehr und hoffentlich können wir es dazu verwenden, in nächster Zeit ein neues Album herauszubringen. Die Handwerker schlagen und machen Krach (und verursachen noch mehr Staub), wo Roger`s Arbeitszimmer sein wird, während ich schreibe. Aber mit etwas Glück, werde ich seinen „Raum“ gemütlich für den Empfang hergerichtet haben, bis er aus Deutschland zurück kommt und hoffentlich inspiriert es Roger für neue und noch bessere Lieder!

Alles Liebe an Sie alle und vielen Dank für Ihre wundervolle Hilfe.

Grüße Natalie und Roger

(Vielen Dank für Übersetzung durch Silvia Reisinger - Vielen Dank)

© 2002 TEMBO Production North America, Inc. Alle Rechte vorbehalten

 
     
   zurück nach oben  
 


 
- Anzeige -
 
   
     
  Ticket Auktion auf www.fansale.de  
     
     
   
   
   
   
   
   
 
Impressum
www.rogerwhittaker.de - © Rocco Meier