Natalies News December 2003
 
     
   
  Liebe Freunde:

Weinachten ist wieder da und ich habe Geschenke für Euch!

Wie Ihr bereits gehört habt, kommt Roger als Gaststar für eine Reihe von Weihnachtssendungen nach Deutschland zurück. Er hat gerade ein brandneues Album beendet, mit dem Titel „Moments In My Life“, inklusive einiger seiner genialen irischen Lieder. Dieses Album wird erstmals im Februar in Irland veröffentlicht, wenn er hier vier Konzerte gibt und später im März, wenn er auf eine ausgedehnte Kanada-Tournee geht (einzelne Tourdaten könnt Ihr auf der Webseite nachsehen). Er plant auch eine Kurztour nach England im Juli, gefolgt von einer kurzen Tournee in Skandinavien und möglicherweise einige Termine in Irland. Im November, einschließlich der ersten Dezember Woche, will er zurück in die USA.

Aber zuvor veröffentlicht BMG eine sehr spezielle Zusammenstellung über vier Jahrzehnte Gesang für euch.

40 Jahre! Es ist kaum zu glauben.

Diese Neuzusammenstellung heißt „Now And Then“, sie wird unmittelbar nach Neujahr weltweit veröffentlicht. Abgesehen von so bekannten Hits wie „Last Farewell“, sind dort viele, die seit Jahren nicht mehr aufgenommen wurden. Lieder wie „If I were a Rich Man“, „Mammy Blue“ und es geht voran mit zwei der neuen Titel vom neuen Album, die „Feather in the Wind“ und „Jenny“ heißen, sie sind darauf. Es wird eine Broschüre mit einer Biografie und Beschreibung von verschiedenen Abschnitten und Höhepunkten dieser Jahre haben.

Mehr Gutes für 2004. Ich hoffe es kommt eine DVD von „Roger Whittaker in Kenya“ heraus, eine musikalische Safari, die meistgewünschte Fernsehaufnahme, die er 1982 machte. Diese wird es bei den Konzertveranstaltungen zu kaufen geben und ebenso über Bestellung für alle auf der Welt und für die jenigen, die ihre Whittaker Sammlung vergrößern wollen. Ich werde im Februar eine spezielle Anzeige mit allen Einzelheiten, wie sie erhältlich ist, in die Webseite stellen. Behaltet die Titelseite im Auge.

Also, zur 40-Jahrfeier, habe ich ein spezielles Programmheft zusammengestellt. Da so viele von Euch die Konzerte in diesem Jahr nicht besuchen konnten, werde ich genügend für Euch drucken lassen. Es hat viele Familienbilder und Berichte, es ist tatsächlich vollbepackt mit vielen Bildern, die Ihr vorher noch nie gesehen habt. Eindeutig ein „muss“ für jeden Einkaufswagen. Dies wird jedoch nicht vor Februar/März erhältlich sein, aber achtet auf die Ankündigung.

Sobald die Sommerferien vorüber waren, war Roger viel im Studio beschäftigt, die neuen Lieder fertig stellen und dies nahm einige Wochen in Anspruch, die meisten davon hier im Arbeitszimmer. Neben der Arbeit werkelten wir bei dem besonders tollen Herbstwetter im Garten herum, pflanzten und planten für nächstes Jahr und beendeten den Wiederaufbau des alten Viktorianischen Gewächshauses.

In dem Edwardianischen Weinhaus wachsen nun Pfirsiche, Aprikosen und Feigen und ich hatte eine wahre Tomatenschwemme, sowie Büsche von Basilikum, den verarbeitete ich zu Pesto , Suppe und Ihr werdet es nicht glauben, Eiscreme! Es war wunderbar!

Die Welpen wachsen so schnell, dass ich sie fast gar nicht mehr Babys nennen kann. Rough wiegt bald 70 Pfund. Und ist der netteste, sanfteste und lustigste Hund, den wir in all den Jahren hatten, aber er und Titch (wie sie jetzt gerufen wird) sind wild entschlossen alles zu zerstören, was zu beißen ist, Fußleisten und Treppengeländer eingeschlossen! Nicht mal die Farbe hält sie davon ab, so können wir nur hoffen, dass ihr Zahnwuchs bald endet. Titch, die um einiges kleiner ist als ihr Bruder, hat unter einem fürchterlichen Virus gelitten als sie zehn Wochen alt war und wir dachten, wir würden sie verlieren. Aber abgesehen von der geringen Größe ist sie nun resoluter und flirtet mit jedem, der ins Haus kommt. Unser Liebling Millie hat sie nun komplett akzeptiert und toleriert ihr ausgelassenes herumtollen mit einem gelegentlichen Knurren, falls sie ihr zu frech werden.

Das sind die Neuigkeiten unserer neuen „Babys“, aber nun die menschliche Seite, die Enkelkinder wachsen und gedeihen alle, der kleine Alistair beginnt nun zu reden und ist, wie seine Schwestern Rebecca und Imogene, extrem stur. Ich sagte Lauren, sie erinnern mich an sie, als sie in diesem Alter war! Lauren und Doc geht es gut, aber leider werden sie uns zu Weihnachten nicht besuchen, da Doc am 25. und 26. arbeiten muss, wir werden sie sehr vermissen.

Letztendlich wird dieses Jahr sehr ruhig, weil Emely, Stewart, Jamie und Milo die Ferien bei Stewarts Mutter verbringen und Mette und Guy werden bei ihren Eltern in Dänemark sein, um die Hochzeit im Juli zu planen. Mette hat gerade einen wundervollen (aber gruseligen) Job als gerichtsmedizinisch-psychologische Gutachterin bekommen, hatte ausgezeichnete Abschlüsse, also sind sie und Guy aus London weggezogen, in die Nähe von Emely und Stewart. Guy sieht sich nach einem neuen job um. Er hofft, er bekommt eine Arbeit, bei der er schriftstellerisch tätig sein kann, weil er ein brillanter Schreiber ist, aber er hat bisher noch nicht die geeignete Sparte gefunden, deshalb kann es sein, dass er in die Informationstechnologie zurück geht. Er und Jessica haben zu dem neuen Buch meines Bruders, Donough O`Brien, das „Fame By Chance“ heißt, beigetragen, welches von all den Jahren handelt, die wir vom Geschichtlichen her kennen. Es ist weithin in England und Irland erhältlich, in Nord-Amerika wird es nicht vor nächstem Jahr erscheinen.

Jessica arbeitet beim Radio und als Filmkommentator und hat mehrmals Beiträge zu TV Shows geschrieben, (wir haben die Daumen gehalten). Ihre Hochzeit ist verschoben, da beide im Moment zu beschäftigt sind und sie einen günstigeren Zeitpunkt abwarten wollen. Nach all dem wird mein Sommer wohl nicht ganz so aufregend.

Alex ist immer noch mit malen beschäftigt, arbeitet an Radierungen, schreibt Prüfungsarbeiten macht seinen Abschluss in Savannah, aber momentan besucht er seine Geschwister, Neffen und Nichten in England, bevor er drei Wochen kommt um mit uns die Weihnachtsfeierlichkeiten hier in Irland zu verbringen. Schade, er und Jen sind nicht mehr zusammen, sind aber gute Freunde geblieben.

Roger wird an der Aufnahme eines neuen deutschen Albums arbeiten, das im Herbst erscheint und ebenso eine Fernsehsendung hier in Irland. So wird es mit all diesen Reisen ein sehr arbeitsreiches Jahr, aber ich hoffe es bleibt noch Zeit für Bootsfahrten und Angeln und wir sind uns immer noch nicht klar darüber, was wir an unserem 40. Hochzeitstag machen.

Nun, dies sind für jetzt alle Neuigkeiten und Roger und ich wünschen Euch allen viel Glück, Gesundheit, schöne Feiertage und ein Gutes Neues Jahr.

Macht's gut und bleibt in Kontakt.

Alles Liebe

Natalie

© 2003 TEMBO Production North America, Inc.

Alle Rechte vorbehalten

(Übersetzung durch Silvia Reisinger - Vielen Dank)

 
     
   zurück nach oben  
 


 
- Anzeige -
 
   
     
   
     
     
   
   
   
   
   
   
 
Impressum
www.rogerwhittaker.de - © Rocco Meier