Meister der Ballade
 
     
 

Schlagersänger Roger Whittaker gastiert im Tempodrom

Roger Whittaker © picture alliance / ZB
56 Millionen Tonträger hat Roger Whittaker weltweit verkauft

Eigentlich wollte Roger Whittaker, 71, nicht mehr auf Tournee gehen. Der fünffache Vater dachte, er sei "zu alt für den ganzen Nonsens". Doch wie so oft in der Showbranche folgte der Rücktritt vom Rücktritt auf Drängen seiner treuen Anhängerschaft. Ein dankbarer Star gibt seinen Fans eben immer das, was sie wollen: Erst das neue Doppel-Album "Einfach Leben - Dankeschön für all die Jahre", und nun die Tour, die bis auf Widerruf seine letzte ist.

Der Grandseigneur des deutschen Schlagers, der auf den Vorschlag seines damaligen Managers in den siebziger Jahren begann, deutsch zu singen, ist heute im Tempodrom zu erleben. Neben seinen Hits interpretiert er auch ein paar neue Songs, mit denen der in Nairobi geborene Brite zu seinen kenianischen Wurzeln zurückgeht. So viel zum exotischen Aspekt des Konzertes. Denn schließlich ist Roger Whittaker ja vor allem für seine herzergreifenden Balladen bekannt, und spätestens seit "Mexican Whistler" auch für sein Pfeifen.

Die Karriere des seit langem in Irland beheimateten Sängers, der bereits als Kind leidenschaftlich gern Gitarre spielte, begann 1960 nach dem Abschluss seines Studiums der Zoologie, Biochemie und Meeresbiologie. Nach langer harter Arbeit kam der internationale Durchbruch 1967 beim Song-Festival im belgischen Knogge. Heute hat Roger Whittaker weltweit über 56 Millionen Tonträger verkauft und ist stolzer Besitzer von mehr als 250 Silber-, Gold- und Platinauszeichnungen. Bei seinen Fans bedankt er sich mit seinen beliebtesten Evergreens von "River Lady" über "Albany" bis hin zu "Eloisa", "Abschied ist ein scharfes Schwert" und "The Last Farewell". Das Publikum wird es wie bisher gelassen hinnehmen, dass Roger Whittaker zwar deutsche Reime zum Besten gibt, die Sprache jedoch nicht wirklich beherrscht. Was er lachend zugibt: "Mittlerweile verstehe ich es aber ganz gut und lasse es mir auch nicht nehmen, im Restaurant auf deutsch zu bestellen!"

Aus der Berliner Morgenpost vom 31. Januar 2007

 
     
 
  
 
     
   zurück nach oben  
 


 
- Anzeige -
 
   
     
  Ticket Auktion auf www.fansale.de  
     
     
   
   
   
   
   
   
 
Impressum
www.rogerwhittaker.de - © Rocco Meier